Anleitung zum Glücklichsein

Vor kurzem läuft in 3SAT ein Film mit dem Titel „Anleitung zum Unglücklichsein“ –
frei nach dem gleichnamigen Bestseller des berühmten Kommunikationswissenschaftlers, Psychotherapeuten, Soziologen, Philosophen und Autors Paul Watzlawick, der sogar eine
kleine Rolle in der Tragikomödie über den alltäglichen Wahnsinn einer stets pessimistischen jungen Frau übernimmt.

Zwei Zitate schreibe ich mir trotz der späten Stunde sofort auf:

pfeil-nach-links Vielleicht kann man das Leben nur verstehen, wenn man es rückwärts betrachtet.
Leben muss man es vorwärts.   pfeil-nach-rechts

Wenn ich mich jetzt freue, passiert sicher wieder etwas Schlimmes…
Also freue ich mich lieber nicht zu sehr. Dann kann ich nicht so stark
enttäuscht werden.

Freue dich lieber erst einnmal. Wenn es tatsächlich schlimmer
wird, hast du dich wenigstens gefreut.

Fazit: Schau nach vorne und freue dich lieber jetzt als nie ! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *